was successfully added to your cart.

Stieber schickt Münchehagen nach Hause!

Posted by | August 04, 2013 | Fußball Spielberichte | One Comment

Heute Mittag siegte unsere Erste Herren über den Ligakonkurrenten VFL Münchehagen souverän mit 5:2 (3:1). Als dreifacher Torschütze durfte sich RSV-Goalgetter Marc Stieber auszeichnen. Kurios: „Alle Sieben Tore wurden durch den RSV erzielt“!Rehburg begann druckvoll und ließ den Gegner kaum über die Mittellinie kommen. Nach 8. Minuten schlug dann Marc Stieber zum ersten Mal zu. Aus halblinker Position spielte er den Ball am herausstürmenden Gästekeeper überlegt vorbei. Nach nur 2 Minuten war es wiederum Stieber, der sich gut durchsetzte und aus 18 Metern ins linke Eck versenkte. Münchehagens Keeper Marius Pietzonka machte in dieser Szene nicht die beste Figur, wurde aber auch von seinen Vorderleuten im Stich gelassen.

Der RSV machte nun auch weiter Druck, kam aber zu keinen Großchancen. Allmählich wurde auch der VFL wach und begann das Fußball spielen. Individuelle Fehler vom RSV begünstigten dann mehr und mehr Einschußchancen für den Gast aus Münchehagen. In der 21. Minute fälschte Emre Aydin dann einen eigentlich harmlosen Schuss so unglücklich ab, sodass Keeper Kevin Seidel keine Abwehrchance besaß. Nun verlor Rehburg kurzzeitig den Faden und Münchehagen wollte den Ausgleich. Aber Seidel hatte etwas dagegen und bewahrte die Truppe von Andre Jürgensen und Oliver Bödeker vor dem Ausgleich. Kurz vor der Pause setzte sich Martin Dökel auf der linken Seite gut durch und spielte Marc Stieber mit einem feinem Pass zum 3:1 frei.

Das Team um Sören Hoppe wusste nun das nach der Pause noch einmal Druck entstehen kann. So kam es auch! Nach einer Flanke trat der sonst sicher aufretetende Pascal Schwarz so ungücklich über den Ball und bugsierte ihn direkt in das eigene Tor.

Ein weiteres Aufbäumen der Truppe vom VFL wurde jedoch schnell unterbunden. Can Köyyar veredelte eine Ecke von Dimitri Wolf per Kopf zum 4:2. Danach verflachte das Spiel und plätscherte mehr und mehr vor sich hin. Der RSV schaltete einen Gang runter und kam in der 82. Minute noch zum entscheidenden 5:2 durch den eingewechselten Anhjo Schönberg. Hier besorgte der starke Stieber diesmal die Vorarbeit.

Spieler des Spiels:

Neben dem starken Kapitän Nils Hindriks avancierte Marc Stieber zum Spieler des Spiels! Durch seine drei starken Tore und einer Vorlage war er maßgeblich am Sieg beteiligt. 

 

STARTAUFSTELLUNG

Kevin Seidel(19)(1)Marius Pietzonka
Soeren Hoppe(2)(3)Erdogan Altiparmak
Dimitri Wolf(3)(4)Tobias Brüggemann
 Nils Hindriks(4)(6)Marian Baciulis
Martin Dökel(5)(8)Andreas Bergmann
Pascal Schwarz(6)(10)Tim Hensel
Emre Aydin(7)(11)Manuel Teschner
Mario Harmening(8)(13)Sönke Meyer
Pierre Schmidt(9)(18)Eike Bredemeier
Can Köyyar(10)(20)Sascha Sudeck
Marc Stieber(11)(23)Lennart Reinholz

ERSATZBANK

Tobias Reimann(1)(22)Tim Brandes
Anhjo Schönberg(12)(9)Sebastian Sommer
Masum Ay(13)(15)Lorenz Wöltge
Malte Busse(14)
Faris Sokolovic(15)

One Comment

RSV eNewsletter kostenlos abonnieren! Ja, gerne!