was successfully added to your cart.

Erste Herren weiterhin zu Hause auf Erfolgskurs

Posted by | September 18, 2014 | Fußball Spielberichte | No Comments

Auch das dritte Heimspiel der Saison entschied die Erste Herren in einem nie langweiligen Spiel, mit viel Kampf für sich.

Ganz anders als in der Vorwoche (1:6 gegen Hoya) zeigte sich die Elf von Coach Oliver Bödeker seinen Zuschauern. Von Beginn an schenkten beide Teams keinen Zentimeter des Platzes her, wenngleich der RSV zweimal früh in Führung gehen hätte können. Jedoch vergaben Goalgetter Heiko Schrage und Jens Brunschön beide ihre gut herausgespielten Chancen.

Besser machte es Libero Andre Jürgensen und zeigte mit viel Schlitzohrigkeit seinen Teamkameraden wie man aus keiner Chance ein Tor erzielen kann (38. Minute).

Diese Führung sollte jedoch nur 2 Minuten Bestand haben, denn der SV Heiligenfelde antwortete mit einer schönen Freistoßkombination postwendend und glich zum 1:1 Halbzeitstand aus (41. Minute).

Die mahnenden Worte von Coach Bödeker, die Konzentration hoch zu halten, zeigten ihre Wirkung. Die Mehrzahl der Zweikämpfe wurde wieder gewonnen und Defensiv stand der RSV besonders sicher. Einen großen Anteil hatte an diesem Spieltag Markus Komarov. Gefühlte 100 Zweikämpfe und Laufduelle wurden allesamt von ihm gewonnen. Jeder Versuch seiner Gegenspieler an ihm vorbei zu kommen wurde durch sein aufopferungsvolles Spiel zu Nichte gemacht.

Als in der 65. Spielminute Martin Dökel genauso überlegt wie gefühlvoll mit einer Flanke mustergültig das Kopfballungeheuer Heiko Schrage bediente, wurde es noch einmal richtig spannend.

Mit dem 2:1 im Rücken und drückenden Gästen heizte sich das Spiel noch einmal besonders auf. Ein echtes Spiel mit Gänsehautcharakter, welches die Erste Herren mit viel Kampf und Leidenschaft über die Zeit brachte. Letztlich blieb es beim 2:1 und der weißen Weste des RSV’s vor heimischen Publikum.

 

Aufstellung:

Reimann – S. Bauerschäfer – Komarov – Slaby – T. Grote – Dökel – Jürgensen – Schrage (90. Min. Gallmeyer) – J. Brunschön (75. Min. Hermann) – Wolf (77. Min. Schwarz) – Schönberg

Torfolge:

1:0 Jürgensen (38. Min.)
1:1 Diedrich (41. Min.)
2:1 Schrage (65. Min.)

Spieler des Spiels:

Mit seiner grandiosen Zweikampfbilanz und Laufbereitschaft hat Markus Komarov einen großen Anteil an diesem Sieg. Ebenso laufstark und leidenschaftlich präsentierte sich Anhjo Schönberg.

RSV eNewsletter kostenlos abonnieren! Ja, gerne!