was successfully added to your cart.

RSV Rehburg und TV Eiche Winzlar fusionieren!

Der RSV Rehburg freut sich heute bekannt geben zu können, das sich die beiden Fußballsparten des RSV Rehburg und des TV Eiche Winzlar auf eine gemeinsame Zukunft ab der nächsten Saison 2015/2016 geeinigt haben.

Alles begann im letzten Winter, als die Gespräche um den ehemaligen RSV-Stürmer und gebürtigen Winzlarer Marc Stieber in die heiße Phase gingen. Als sich beide Vorstände einig wurden, dass diesmal keine Ablöse für den Wechsel Stiebers zu Winzlar notwendig sein würde und die gemeinsame Jugendarbeit in der JSG Rehburg-Loccum weiter intensiviert wurde, keimte der Gedanke das erste mal auf. Schließlich möchte man sich dem demographischen Wandel nicht machtlos entgegenstellen und den aktuell finanziellen Vorteil anderer Vereine durch eine Zusammenlegung der Sparten die Stirn bieten.

Eine Fusion im Herrenbereich würde beiden Vereinen wirtschaftlich und sportlich gut zu Gesicht stehen. Durch die Zusammenlegung der insgesamt FÜNF Herrenteams würde nicht nur eine schlagkräftige Erste und Zweite Herren mit einem entsprechenden Unterbau entstehen, nein, es würden sogar alte Bekannte endlich wieder vereint. Schließlich sind mit Stefan und Hendrik Grote, Christian Haberer und Nils Hindriks viele ehemalige RSVer beim TV Eiche Winzlar und mit Sebastian Isensee, Anjho Schönberg und Jan-Philipp Loos ehemalige „Eichen“ beim RSV. Auch andere Spieler würden wieder mit alten Freunde aus Jugendzeiten zusammen spielen.

Beide Vorstandsvorsitzenden, Marc Tarrach vom TV Eiche Winzlar und Carsten Schmidt vom RSV Rehburg einigten sich darauf, dass die zukünftige 1. Herren der „SG Eiche Rehburg“ von den Trainern Bödeker und Maleike in Zusammenarbeit im frischli Sportpark auflaufen werden. Das Ziel des gemeinsamen Flaggschiffes wird langfristig die Landesliga Hannover sein. Die 2. Herren soll in der Eiche-Arena auf hohem Kreisliganiveau, wenn nicht sogar auf Bezirksebene kicken und von Ulrich Dombrowski trainiert werden. Axel Winkelhake wird sich auf das Scouting konzentrieren um zukünftige Verstärkungen für die Teams zu lokalisieren.

Ein neues Logo wird demnächst präsentiert.

Die Vorstände sind sich einig, dass die anderen Sparten der Vereine unberührt bleiben sollen, auch wenn eine gemeinsame Dartsparte nicht ausgeschlossen wird. „Wir blicken nun mit großen Erwartungen und viel Mut in die Zukunft“ so Marc Tarrach.

Die Mitglieder und Spieler des RSV Rehburgs werden in der kommenden Jahreshauptversammlung am 17. April auf diesen Schritt vorbereitet. Der TV Eiche Winzlar möchte seine Aktiven und Mitglieder in der nächsten Sitzung in dem angesagten Club „Lui“ über die Veränderung informieren.

One Comment

RSV eNewsletter kostenlos abonnieren! Ja, gerne!