was successfully added to your cart.

D-Junioren: Vizemeister in der Kreisliga Süd

Nach anfänglichen Schwierigkeiten im spielerischen und taktischen Bereich, steigerte sich die JSG-D-Junioren-Mannschaft nach unzähligen Trainingseinheiten und belohnte sich mit der Vizemeisterschaft in der Kreisliga. Das Team, um Trainer Levent Cesur, hat sich nach dem 3. Platz in der Qualifikationsrunde einen beachtlichen Erfolg in der Kreisliga geholt. Am Anfang der Saison besuchten 13 Kinder das Training und bildeten das Team. Mit der Zeit sprach sich das anspruchsvolle Training herum, dass den Spielern gut gefiel. Am Ende der Herbstrunde zählte man 22 Kinder auf dem Trainingsplatz in Rehburg. „Es war nicht immer einfach mit so einer großen Gruppe zu trainieren! Deshalb ist die Entwicklung der einzelnen Spieler noch höher zu bewerten.“ so Trainer Cesur.

Dabei musste man bereits in der Qualifikationsrunde zittern. Zum Ende musste zwei Siege gegen den direkten Konkurrenten aus Erichshagen her, um den letzten Startplatz in der Kreisliga zu sichern. Das erste Spiel gewannen die Jungs mit etwas Glück, aber verdient knapp zu Hause mit 3:2. Das Rückspiel in Erichshagen, war ein absolutes Endspiel, der Sieger sollte das Ticket für die Kreisliga sichern. Die JSG Rehburg-Loccumer-Jungs ließen nichts anbrennen und zauberten aus einem Guss, hauten den Gegner mit 5:1 weg. In diesem Match gelang wirklich alles! Tolle Spielzüge, Kombinationen und direktes Passspiel waren zu sehen. Selbst der Gegner hat die tolle Leistung der Jungs anerkannt und der Mannschaft viel Erfolg für die Kreisliga gewünscht.

Es folgte eine unglaubliche Herbstrunde: In zehn Spielen gab es lediglich sieben Gegentore. Sechs Siege ohne einen Gegentreffer stehen auf der Habenseite. Lediglich zwei mal verlor man knapp gegen SC Uchte, was dann anschließend die Meisterschaft kostete. In der Kreisliga spielten, Uchte, Rehburg, ASC Nienburg und die beiden Teams der neu formierten JSG Steyerberg-Düdinghausen mit. Die Steyerberger mischten seine Teams, um das maximale Ergebnis herauszuholen. Schließlich hat die JSG Steyerberg-Düdinghausen das Kreispokal Endspiel der D-Junioren erreicht.

Unser Keeper, Joshua Droste strahlte Sicherheit aus und war ein sicherer Rückhalt. Die Leistungsträger Kaan Uysal, Odin Kaßing, Tolga Taskara und Yasin Cesur bildeten das Gerüst der Mannschaft. Tolga und Kaan räumten hinten auf, Yasin der Zentrale Schaltpunkt, hat immer wieder mit tollen Pässen in die Spitze und zahlreichen Torvorlagen einen großen Anteil am Erfolg. Er setzte die Offensiven Sören Rausch, Kemaleddine Mermi und Odin Kaßing gut in Szene. Aus dem Jahrgang 2003, hat der Verein mit Kaan Uysal einen aktuellen DFB-Stützpunktspieler und Kemaleddine Mermi steht dort im erweiterten Kader. Dies zeigt ganz deutlich, das in Rehburg gute Jugendarbeit geleistet wird und diese Arbeit weiter verdichtet, mehr gefördert und gefordert werden muss.

Es haben sich von unserer Jugendspielgemeinschaft der D-Junioren haben sich von 18 Kindern, 14 Kinder in die Torschützenliste eingetragen. Das zeigt, wie konzentriert die Kids trainiert haben. Die tolle Chemie innerhalb des Teams, war zu jeder Zeit spürbar. „Der gesamte Kader hat sich super weiterentwickelt, taktisch und spielerisch legten sie in den letzten Monaten noch mal deutlich zu. Bei Ein- und Auswechslungen waren die Auswirkungen auf den Spielfluss, wie sie noch in der Qualifikationsrunde zu sehen waren, nicht mehr so gravierend bzw. nicht mehr vorhanden.

Die 4-Abwehrkette hat nicht nur hinten gut gestanden, sondern auch das Spiel über die Außen angekurbelt und ständig für Druck nach vorn gesorgt. Das Mittelfeld hat in beide Richtungen sowie Offensiv und auch Defensiv super gearbeitet und vor allem zahlreiche Tore geschossen. In der Hallenrunde waren 30 Teams am Start und unsere Jungs qualifizierten sich souverän für die Endrunde.

Trainer Levent Cesur richtet noch persönliche Worte an sein Team:

Vielen Dank für diese tolle Saison.

Ihr seid das „TEAM des Jahres“! Ihr verdient meiner Meinung nach auch diese Auszeichnung innerhalb des Vereins.

Wir (der RSV und andere Vereine) dagegen sollten noch lernen, die JSG in fast allen Jugendmannschaften besser zu leben. Mit mehr Engagement der einzelnen Betroffenen, Eltern und Vereine hätte man weitere Ziele, Erfolge und auch die Entwicklung der einzelnen Spieler besser koordinieren und abstimmen können.

Andere Vereine gehen immer mehr in Jugendspielgemeinschaften über, somit müssen auch wir diesen Weg einschlagen, um den Kindern, Jugendlichen aus dem Stadtgebiet, in der JSG auf allen Ebenen gerecht zu werden. Das Ziel sollte sein, dass alle Kinder die Möglichkeit haben am Punktspielbetrieb teilzunehmen und nicht nur sporadisch eingesetzt zu werden.

Der Kader der JSG-D-Jugend bestand aus:

Tor: Joshua Droste
Abwehr: Kaan Uysal, Tolga Taskara, Jannis Weidlich, Felix Axmann, Niklas Höft, Jan-Niklas Seidler, Samet Toy
Mittelfeld: Yasin Cesur, Jona Türke, Sören Rausch, Kemaleddine Mermi, Odin Kaßing.
Sturm: Moritz Koors, Tobias Bornemann, Davjel Sölter, Mohammad Haidar, Tim Lempfer.

RSV eNewsletter kostenlos abonnieren! Ja, gerne!