was successfully added to your cart.

Desolate 1. Halbzeit beschert Niederlage gegen Leese II

Aufgrund einer desolaten ersten Halbzeit verlor die Reserve des RSV Rehburg am Ende verdient gegen den Tabellenvorletzten TUS Leese II mit 3:4.

Mario Harmening

Die ersten 15 Minuten gehörten zwar der Heimelf, aber es wollte kein Tor fallen., obwohl die Gelegenheiten da waren. In Minute 25 verschoss der Gast einen Foulelfmeter, doch nur kurze Zeit später erzielte Leese die 1:0 – Führung. Innerhalb von 6 Minuten erhöhte der Gast dann auf 3:0. Kurz vor dem Wechsel fiel dann die Vorentscheidung.

Nach der Halbzeitpause war die Heimelf deutlich besser im Spiel. Agressiver in den Zweikämpfen, sicherer beim Spielaufbau und mit mehreren guten Möglichkeiten. Durch einen Foulelfmeter kam der RSV II dann zum Anschlusstreffer. Knapp 20 Minuten vor dem Ende erzielte Mario Harmening (Bild) das zweite Tor für die Heimelf und es keimte wieder ein wenig Hoffnung auf. Doch mehr als ein Eigentor der Gäste kurz vor dem Ende sprang für die Heimelf nicht heraus.

Am Ende war es einen verdiente Heimniederlage. Beide Mannschaften beendeten das Spiel mit 10 Mann ( jeweils 1x Gelb-Rot).

Torfolge:

0:1, 0:2 (29.,32.) Sascha Kerbel
0:3 (35.) Malte Philipp
0:4 (44.) Marvin Stelling
1:4 (55. Foulelfmeter) Sebastian Isensee
2:4 (70.) Mario Harmening
3:4 (83. Eigentor) Marco Henkel

Autor: L. Kucera

RSV eNewsletter kostenlos abonnieren! Ja, gerne!