was successfully added to your cart.

Erste Herren siegt zum Schluss grandios mit 13:0

Posted by | Juni 02, 2013 | Fußball Spielberichte | No Comments

Im letzten Kreisligaspiel der Saison zeigte sich der RSV Rehburg vor heimischem Publikum von seiner Schokoladenseite und schickte die Gäste, welche sich auf einer Manschaftstour befanden, mit 13 !! Gegentoren wieder auf die Heimreise. Trainer Jürgensen sagte seinen Spielern zwar vor dem Spiel: „Habt noch mal richtig Spaß“, aber dass sie es so wörtlich nehmen würden, hatte dann wohl niemand gedacht. Mannschaft und Zuschauer kamen vollends auf ihre Kosten.

Es gab viele schöne Momente in diesem Spiel, zumindest aus RSV-Sicht. Der sechsfache Torschütze Marc Stieber (Bild) beispielsweise konnte sich bei einem seiner Tore gar nicht wehren den Ball im Tor unter zu bringen. Er wurde auf der Torlinie bei einem Rettungsversuch so hart an den Kopf geschossen das die Kugel den Weg ins Tor von selbst fand und Stieber dies erst merkte, nachdem er sich kurz geschüttelt hatte und seine Mannschaftskameraden mit ihm jubelten.

Auch in der Halbzeitpause sollte es eher lustig zu gehen. Trainer Jürgensen sagte seinen Jungs: „Was soll ich euch beim Stand von 7:0 noch groß sagen? Spielt einfach so weiter und jetzt macht Musik an.“ Für den emotionalsten Moment des Spiels war dann Torjäger Martin Bauerschäfer zuständig (er hatte unter der Woche angekündigt seine Fußballschuhe nach seiner schweren Verletzung endgültig an den Nagel zu Hängen). Er wurde in der 58 Minute für seinen Bruder Sebastian eingewechselt und schoss in der 69 Minute seinen RSV mit dem 10:0 auf die zweistellige Bahn. Gefühlt war diese Bude eigentlich wie ein spielentscheidenes Tor, so groß war die Freude aller Beteiligten.

[imagebrowser id=21]

Die Gäste hingegen konnten einem schon fast Leid tun, so abgefertigt zu werden. Das Wenige, was auf das RSV-Gehäuse kam, wurde entweder schon vorher abgefangen oder war sichere Beute für den starken Keeper Tobias Reimann, denn in einer Sache war sich die Rehburger Defensive einig: Sie wollten zu null spielen und genauso glänzen wie die Offensivabteilung. Also ein insgesamt gelungener Saisonabschluss.

Torfolge:

1:0 Can Köyyar (4 min)
2:0 Can Köyyar (15 min)
3:0 Jens Brunschön (20 min)
4:0 Marc Stieber (23 min)
5:0 Can Köyyar (40 min)
6:0 Marc Stieber (43 min)
7:0 Marc Stieber (45 min)
8:0 Björn Brunschön (58 min)
9:0 Marc Stieber (63 min)
10:0 Martin Bauerschäfer (59 min)
11:0 Marc Stieber (64 min)
12:0 Marc Stieber (74 min)
13:0 Immo Plinke (85 min)

MANNSCHAFTSAUFSTELLUNGEN

(1) Tobias Reimann
(1) Andre‘ Reinert
(2) Sebastian Bauerschäfer
(3) Tobias Fiedler
(3) Pascal Schwarz
(5) Arnold Schneider
(4) Nils Hindriks
(6) Jan Dase
(5) Martin Dökel
(7) Julian Kuhlmann
(6) Marc Stieber
(8) Kerim Abdallah
(7) Can Köyyar
(10) Martin Schlemermeyer
(8) Mario Harmening
(11) Mario Pust
(10) Jens Brunschön
(12) Philipp Bobek
(11) Emre Aydin
(13) Patrick Schütze
(12) Björn Brunschön
(17) Torbrn Wagner

ERSATZBANK

(9) Martin Bauerschäfer
(9) Serkan Yilmaz
(13) Aris-Mario Georgakis
(14) Timo Büscher
(14) Markus Komarov
(20) Jonas Hoffmann
(15)Christian Haberer
(16) Immo Plinke

RSV eNewsletter kostenlos abonnieren! Ja, gerne!