was successfully added to your cart.

Neue Herausforderung für den RSV Rehburg

Posted by | August 02, 2014 | Allgemein | One Comment

Willkommen in der neuen Saison. Die Vorbereitungen der RSV Mannschaften sind allesamt angelaufen und hat sich eine Menge in der Sommerpause getan, wovon wir Euch hiermit informieren wollen.

Hoffnungsvolle Erste Herren

Die erste Herren musste sich komplett neu strukturieren. Nach insgesamt sieben Abgängen in der Winterpause muss sich die Mannschaft nun neu finden.

Nach der erfolgreichen Saison 2013/2014 konnte niemand beim RSV mit dem Geschehenen rechnen. Nach dem im Winter feststehenden Wechsel von Nils Hindriks zum TV Eiche Winzlar, haben sich noch sechs weitere Spieler vom RSV verabschiedet.

Torhüter Kevin Seidel, Abwehrspieler Mario Harmening, Mittelfeldspieler Emre und Eren Aydin sowie Stürmer Faruk Barbaros und Can Köyyar haben sich allesamt beim Stadtrivalen aus Münchehagen angeschlossen. Der VfL warb einige Spieler direkt ab und andere folgten ihren Freunden zu den „Dinos“, wobei wenig Rücksicht auf den RSV genommen wurde.

Ein dickes Lob und viel Anerkennung hat sich Keeper Tobias Reimann verdient. Er hat seine Zusage beim SV Husum zurückgezogen, da sonst der RSV Rehburg ohne Torhüter in die Saison gestartet wäre. Hier ist auch ein Dank für das Verständnis des SV Husum (insbesondere Sven Hoffmann) angebracht. Auch Sebastian Bauerschäfer versucht, trotz geplantem Karriereende, seinem Team weiter zu helfen und steht dem Verein auch in Zukunft zur Verfügung, wenn auch vielleicht im geringeren Maße.

Nichts desto trotz haben sich die übrigen Spieler des RSV Rehburg zusammengerauft und ziehen seither mit starken Verstärkungen aus der Zweitvertretung und zwei Neuzugängen (Bericht folgt) an einem Strang. Die bereits seit einem Monat laufende Vorbereitung wird genutzt um sich zu finden, Stärken zu orten und Schwächen abzustellen, damit in der Bezirksligasaison vielleicht etwas zu machen ist. Trotz dessen muss jedem Spieler, Funktionär und auch Zuschauer bewusst sein, dass diese Saison nur unter dem Motto „Alles geben und hoffen“ bestritten werden kann.

Zweite Herren mit Auflösungserscheinungen

Durch den Abgang vieler Spieler der Ersten Herren (siehe oben) mussten und wollten nun einige Spieler aus der Zweiten Herren in die Bezirkself aufsteigen. Unter Anderem werden Bastian Slaby, Dennis Barchewitz, Immo Plinke, Selami Caliskan und Co. ihr Bestes geben um dem Team und dem Verein den nötigen Rückhalt zu geben.

Leider erscheint nun die Personaldecke der Zweiten so sehr ausgedünnt, dass ein vernünftiger Spiel- und Saisonverlauf nicht gesichert scheint. Hier sind noch viele Baustellen offen  und man muss gespannt sein, was sich noch bis zum Saisonbeginn in der Zweiten Herren bewegt. Wir hoffen das Beste.

Axel Winkelhake neuer Trainer der Zweiten

Als eine der frischesten Neuigkeiten kann der RSV den neuen Trainer der Zweitvertretung vermelden. Mit Axel Winkelhake kehrt ein alter Bekannter in den frischli Sportpark zurück. Wir freuen uns mit Axel ein kompetenten und ehrgeizigen Trainer für die Zweite Herren gewonnen haben zu können. Mit unserem vollsten Vetrauen und den nötigen Rückhalt des Vorstands wird Axel diese schwere Aufgabe in der 1. Kreisklasse aufnehmen.

Dritte Herren ebenfalls leidgeplagt

Unsere dritte Männermannschaft wurde ebenfalls in den Strudel der Abgänge hereingerissen, so dass einige Spieler aus der Dritten, aus Angst vor Auflösung des Teams, einen anderen Verein suchten. Auch hier scheint die Zukunft nicht sicher. Wegen der langjährigen Erfahrung und dem bekannten Kampfeswillen der Dritte Herren ist jedoch ein Funke Hoffnung gestattet, dass Oscar Just und Co. auch in der neuen Saison eine schlagfertige Truppe in der 2. Kreisklasse aufbieten können. Es sei diesen Haudegen des Fußballs auch nur zu gönnen.

RSV Rehburg muss nun enger als je zuvor Zusammenstehen

Da unser Verein nun auf eine harte Prüfung gestellt wird und jeder Einzelne im Verein gebraucht wird, bitten der RSV Rehburg, die Funktionäre und vor Allem die Spieler um Unterstützung und Verständnis. Jeder Aktive im Verein zerreißt sich um die Zukunft des RSV Rehburg zu sichern und würde sich über jede Hilfe freuen. Beispielsweise benötigen wir noch Trainer und Betreuer für die Jugendteams oder ehrenamtliche Unterstützung bei Spielen und Instandhaltungsarbeiten. Auch Geldspenden sind (mit Verlaub) gern gesehen und würden direkt in die Jugendarbeit einfließen, so dass der RSV auch weiterhin mit seiner nachhaltigen Jugendarbeit und dem verantwortungsvollen Umgang, den sozialen und integrativen Gedanken des Amateurfußballs leben und verbreiten kann.

Wir danken Euch jetzt schon für Eure Hilfe, das entgegengebrachte Verständnis.

Wir wünschen und hoffen auf eine gute Saison 2013/14.

#JetztErstRecht

One Comment

RSV eNewsletter kostenlos abonnieren! Ja, gerne!