was successfully added to your cart.

Zweite Herren lässt zwei Punkte liegen

Posted by | September 17, 2014 | Fußball Spielberichte | No Comments

In einem hitzigen Spiel vergaß die Zweite Herren von Axel Winkelhake den Sack zu zumachen und holte lediglich nur einen Punkt gegen das Schlusslicht des ASC Nienburg III.

Das Spiel begann im Grunde sehr gut für die RSV Reserve, denn man hatte sofort mehrere gute Chancen die jedoch entweder nicht konsequent zu Ende gespielt oder kläglich vergeben wurden. So musste ein Strafstoß herhalten um die 1:0 Führung zu markieren.

Kurze Zeit später erhöhte dann Goalgetter Selami Caliskan nach einem gewonnen Laufduell zum 2:0 überlegt spitzelte er den Ball mit der Pieke durch die Beine des herausstürmenden Keeper.

Wenige Minuten vor der Halbzeit verkürzte der ASC Nienburg III. Nach einem Freistoß standen plötzlich zwei ASCer frei vor Ersatzkeeper Lars Kucera, der machtlos zuschauen musste, wie der Ball eingenickt wurde.

Die Männer um Björn Brunschön ließen sich jedoch nicht entmutigen und so traf wiederum Selami Caliskan nach langem Einwurf von Brunschön aus kurzer Distanz zum 3:1 Pausenstand.

Trotz der mahnenden Worte des Trainers, nun nicht die Zügel schleifen zu lassen um kein weiteres Gegentor zu erhalten, wendete sich das Blatt in Halbzeit Zwei.

Der RSV glich sich nun immer mehr der Spielart des Gastes an und haderte mit Schiedsrichter, Mitspielern und Gegnern. Nach einer Gelb-Roten Karte für den ASC sollte nun eine „jetzt erst recht“ Mentalität bei dem Gegner aufkommen, die dem RSV nicht schmeckte.

Der ASC verkürzte relativ schnell zum 3:2 und drängte nun auf den Ausgleich, der zeitnah folgte. Beide Male machte die Defensive sowie Keeper Kucera nicht die beste Figur. Aber auch die Offensive bekleckerte sich nicht mit Ruhm. Kein Ball wurde mehr festgemacht und Abschlüsse waren Mangelware. Das Spiel entwickelte sich mehr und mehr zu einem zähem Stückwerk.

Als dann der RSV doch noch die ultimative Chance durch einen weiteren Strafstoß auf den Siegtreffer hatte, parierte der Gästekeeper den Schuss von Martin Bauerschäfer und hielt seine Farben somit im Spiel.

Nun hätte der ASC selbst auch noch als Sieger vom Platz gehen können, jedoch behielt Keeper Kucera mehrfach im 1 gegen 1 die Oberhand.

Das Spiel endete somit leistungsgerecht mit 3:3. Viele gelbe, gelb-rote und eine rote Karte zeugen von einem umkämpften Match, was jedoch im größten Teil sehr fair verlief.

Aufstellung:

Kucera – L. Brunschön – A. Aydin – R. Caliskan – B. Brunschön – Barisiric – J. Grote – Schmidt – M. Bauerschäfer – Lemme – S. Caliskan – Alberts – Arndt – Erdem

Torfolge:

1:0 M. Bauerschäfer (Strafstoß)
2:0 S. Caliskan
2:1
3:1 S. Caliskan
3:2
3:3

Spieler des Spiels:

Mit seinen beiden Treffern und unermüdlichen Laufarbeit avancierte S. Caliskan zum Man of the Match.

 

RSV eNewsletter kostenlos abonnieren! Ja, gerne!