was successfully added to your cart.

5 Prozent-Chance nutzen!

An diesem Wochenende finden für unsere Herrenteams die letzten Spiele der Saison statt. Unsere 3. Herrenmannschaft hat noch eine kleine Chance auf den Klassenverbleib.

Nachdem der Abstieg unserer 1. Herren aus der Bezirksliga schon länger feststeht, hat sich die 2. Herren einen sicheren Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse gesichert und kann an diesem Sonntag beruhigt nach Steinbrink fahren. Die 3. Herren ist in den letzten Spielen über sich hinaus gewachsen und hat Punkte am Fließband gesammelt, damit die 2. Kreisklasse auch in der nächsten Saison ihr zu Hause ist. Aus den letzten 5 Spielen holte man satte 10 Punkte. Beachtlich wenn man bedenkt, dass in den vorangegangen 20 Partien nur insgesamt 9 Punkte geholt wurden. Sicherlich sind als Gründe hierfür auch die Verstärkungen durch die ehemalig Verletzten der höherklassigen Mannschaften zu nennen (Markus Becker, Pascal Schwarz, Malte Busse). Jedoch hat das Team auch das Potential selbst in der Klasse zu bestehen. Schließlich helfen oft genug Spieler in der 2. Herren aus und machen ständig gute Spiele (bspw. Dennis Meyer, Tim Spiering, Enrico Butuc, Bastian Arndt).

Auch die anderen Teams aus dem Tabellenkeller der 2. Kreisklasse konnten punkten, sodass nun ein Ein-Punkte-Rückstand auf den Nichtabstiegsplatz besteht. Dort steht SC Uchte III und die Landesliga Drittvertretung muss am Wochenende gegen den bereits feststehenden Absteiger aus Nendorf ran. Der SC Nendorf II spielt sein letztes Heimspiel gegen die Uchter und möchte sich sicherlich gut verkaufen. Darauf kann der RSV III hoffen, denn bei einem Sieg unseres Teams und einer Niederlage oder Unentschieden für Uchte III sind unsere Männer gerettet.

Wahrscheinlicher wird jedoch ein Sieg des TuS Steyerberg II gegen die SG Schamerloh/Bohnhorst II sein. Denn die Steyerberger sind derzeit Vierplatziert und haben noch die geringe Chance durch einen hohen Auswärtssieg auf den Aufstiegsrelegationsplatz zu kommen. Da die 1. Herren der Steyerberger schon länger als Meister in der 1. Kreisklasse feststeht, könnten wohl einige Spieler für die 2. Herren freigespielt sein. Der Gastgeber aus Schamerloh/Bohnhorst ist aber auch gut drauf. Die letzten beiden Partien (u.A. gegen den Dritten der 2. Kreisklasse SV Husum II) wurden jeweils mit 1:0 gewonnen. Zu Hause möchten sich die Gastgeber sicherlich nicht mit einer Niederlage verabschieden. Die ist aber nötig, damit unsere 3. Herren bei einem Sieg an der SG Schamerloh/Bohnhorst II vorbeiziehen kann.

Der Gegner und Gastgeber unserer Mannschaft scheint derzeit eine Wundertüte zu sein. Die letzten beiden Partien verlor der VfL Münchehagen II deutlich (1:5 gegen SV Husum II & 1:7 gegen SV Aue Liebenau II). Davor gewannen sie jedoch gegen die SG Großenvörde/Kreuzkrug-Huddestorf II mit 8:0. Das Hinspiel im August letzten Jahres wurde in Rehburg ausgetragen. Dort verloren die Männer von Matthias Just knapp mit 3:4 obwohl man sich nochmal bis auf ein 3:3 ran kämpfte. „Münchehagen wird uns nichts schenken! Wir müssen uns die 3 Punkte hart erkämpfen“ so Just. Er schätzt selbst die Chance auf den Klassenerhalt auf 5-Prozent, da man auf fremde Hilfe angewiesen ist. Fest steht jedoch: Für den Klassenerhalt muss der RSV III siegen! Und dann wird telefoniert, gerechnet und gehofft.

Anpfiff ist am Sonntag, den 31.05.2015 um 13:00 Uhr in Münchehagen, Schulstraße 12. Die Mannschaft des RSV Rehburg freut sich über jede Unterstützung!

RSV eNewsletter kostenlos abonnieren! Ja, gerne!